Nutzen und profitieren

Die Nutzflächen im Technologiezentrum Augsburg eignen sich besonders für Unternehmen und Forschungseinrichtungen in den Bereichen Industrie 4.0 und Ressourceneffizienz, die derzeit nicht selbst bauen, aber von den Vorteilen des Augsburg Innovationspark profitieren wollen. Sie bekommen bei geringem Investitionsrisiko ein exzellentes Umfeld für ihre Forschung und Entwicklung. Und attraktive, moderne Arbeitsplätze.

  • Kombinierbare Flächen: Büros, Labore, Werkstätten, Hallenanteile - Interessenten können Nutzeinheiten nach ihrem Bedarf von 11 bis 2200 Quadratmeter flexibel zusammenstellen.
  • Optimale Lage: Das Technologiezentrum Augsburg ist über die B17 mit Anschluss an die A8 und A96 leicht zu erreichen. Mit Straßenbahn oder Auto sind es zehn Minuten ins Stadtzentrum. Das Forschungszentrum liegt in direkter Nachbarschaft zu Uni, DLR, Fraunhofer-Gesellschaft, Bayerische Landesamt für Umwelt und Fußballstadion von Bundesligist FC Augsburg.
  • Einzugsfertig für Forschung und Entwicklung: Die technische Infrastruktur im Technologiezentrum Augsburg ist auf Arbeiten in den Technologiefeldern Leichtbau und Faserverbund, Mechatronik und Automation, IT und Umwelttechnik ausgelegt: In der Halle lassen sich dank zweier Kranbahnen und einer Kranhakenhöhe von 11,50 Meter Maschinen schnell und komfortabel verladen. Investitionsintensive Vorrichtungen, etwa Trassen für zusätzliche Rohrleitungen, Luftabsaugkanäle, Autoklavanschluss oder Teilunterkellerung für schwere Maschinen, sind bereits eingebaut. Auch die Büroräume sind bezugsfertig.
  • Ein Preis, viele Leistungen: Im Preis inbegriffen sind die technische Infrastruktur genauso wie die Dienste des Technischen TZA-Leiters, der für einen reibungslosen Betriebsablauf sorgt. Empfang, Kundenbetreuung und Konferenzräume, Förderung von Technologietransfer und Wissensaustausch, Zugang zu Netzwerken und vieles mehr - die Nutzer bekommen ein Rundumpaket.